Aktien

Aktien sind übertragbare Wertpapiere. Sie repräsentieren einen Bruchteil des Grundkapitals einer Aktiengesellschaft. Der Wert einer Aktie spiegelt sich im Aktienkurs wider, der von zahlreichen Faktoren wie Gewinnerwartungen, Konjunkturentwicklungen, aber auch von Spekulationen abhängt.

Gehandelter Wert einer Aktie muss mit realem Wert nicht übereinstimmen

Aktien werden meistens an der Börse gehandelt. Die Entwicklung von Aktienkursen ist auch für Expertinnen/Experten ungewiss, weil unvorhersehbare Ereignisse Kurse sowohl negativ als auch positiv beeinflussen können. Eine Investition in Aktien ist daher stets ein Spekulationsgeschäft.

Inhaberinnen/Inhaber von Aktien werden als Aktionärinnen/Aktionäre bezeichnet. Sie haben bestimmte Rechte, wie etwa einen Anspruch auf Ausschüttung von Gewinnanteilen der Aktiengesellschaft (Dividenden) oder Mitbestimmungsrechte in der Hauptversammlung.

Der Vorteil an Aktien liegt darin, dass sie im Vergleich zu anderen Veranlagungen an der Börse einfach verkauft werden können. Ein Verkauf erfolgt meist über eine Bank, die von Kund/innen einen diesbezüglichen Auftrag erhält. Es ist aber auch möglich, das eigene Aktiendepot selbst zu verwalten und Käufe oder Verkäufe online durchzuführen. 





Mehrere Risiken können aufeinandertreffen

Da einerseits die Dividende von der Entwicklung des Unternehmens abhängig ist, andererseits aber der Kurswert von weiteren Faktoren (wie z.B. Branchenentwicklungen, Höhe der Bewertung von Immobilien, dem Länderrisiko oder spekulativen An- und Verkäufen), ist das Risiko einer Investition in Einzelaktien immer als hoch einzustufen.

Beim Erwerb von in fremder Währung gehandelten Aktien tritt noch das Risiko einer ungünstigen Entwicklung des Wechselkurses hinzu. Aktien eignen sich allenfalls für eine langfristige Veranlagung, da sich die Kapitalmarktschwankungen auf diese Weise ausgleichen können.

Es ist allerdings auch mit einem Totalverlust zu rechnen.

WICHTIG

Der Kauf von Aktien ist ein Spekulationsgeschäft, das erfahrenen Anleger/innen vorbehalten sein sollte. Zu einem Aktienkauf sollte man sich nur dann entscheiden, wenn man die Emissionsbedingungen gelesen und verstanden hat. Für KonsumentInnen, die ihr Geld sicher veranlagen wollen, ist der Kauf von Aktien ungeeignet

Erst ab einem bestimmten Vermögen könnte man Teile davon auch spekulativer anlegen. Man muss aber auch einen Totalverlust verkraften können.

Konsumentenfragen Newsletter

Aktuelle Neuigkeiten aus allen Bereichen der Konsumentenfragen