Verlängerung der Sammelaktion gegen Universal Versand

veröffentlicht am 03.06.2022

Betroffene Verbraucher:innen haben noch bis Ende Juli 2022 Zeit, sich bei der kostenlosen Aktion anzumelden.

 Ende Februar 2022 startete der Verein für Konsumenteninformation eine Sammelintervention gegen Universal Versand. Wir haben darüber berichtet: Sammelintervention gegen Universal Versand: VKI unterstützt geschädigte Verbraucher:innen (konsumentenfragen.at)

Zur Erinnerung: die Firma Universal Versand verrechnete Kund:innen, mit denen sie Teilzahlungsvereinbarungen abgeschlossen hatte, auf Basis ihrer allgemeinen Geschäftsbedingungen Teilzahlungskosten von 1,65 Prozent Zinsen pro Monat (entspricht 19,8% pro Jahr).  Rechnet man anfallende Zinsenzinsen dazu, ergibt das einen Zinssatz von 21,7% pro Jahr. Der VKI klagte die entsprechende Klausel erfolgreich. Der Oberste Gerichtshof (OGH) beurteilte diese schließlich als rechtswidrig und hob sie auf.

Kostenlose Sammelintervention – Anmeldung nun bis 31.7.2022 möglich

Nach Ansicht des VKI steht Verbraucher:innen aufgrund dieser Entscheidung die Rückzahlung zuviel gezahlter Zinsen zu.

Der VKI bietet allen betroffenen Konsument:innen an, sich einer kostenlosen Sammelintervention - im Auftrag des Sozialministeriums - anzuschließen. Teilnehmen können alle Verbraucher:innen, die bis 30. September 2020 einen Kauf mit Teilzahlungsvereinbarung bei Universal Versand abgeschlossen haben. Der VKI wird die Voraussetzungen zur Teilnahme prüfen, anspruchsberechtigte Fälle bündeln und gesammelt die Rückzahlung der zu viel bezahlten Zinsen gegenüber Universal Versand einfordern.

Die kostenlose Anmeldung beim VKI ist über folgenden Link möglich:

Anmeldung Sammelaktion gegen Universal Versand

Konsumentenfragen Newsletter

Aktuelle Neuigkeiten aus allen Bereichen der Konsumentenfragen