Stopp der Lebensmittelverschwendung

veröffentlicht am 17.05.2021

Initiativen die mithelfen, Lebensmittel zu retten

Banane mit kleinen braunen Flecken , © Lucian Alexe on unsplash
Immer wieder gibt es Berichte darüber, welche unglaublichen Mengen an Lebensmitteln jeden Tag vernichtet werden. Auch in Österreich wird Jahr für Jahr über eine Million Tonnen an genießbare Lebensmittel weggeworfen.

Dieses Thema war schon immer wichtig und bis heute ist die gerechte Aufteilung von Nahrung nicht gesichert. Noch immer haben 815 Millionen Menschen auf der Welt nicht genug zu essen.

Aber es sind nicht nur ethische und ernährungspolitische Gründe, die ein Umdenken und eine Verhaltensänderung dringend notwendig machen. Laut einer aktuellen UN-Studie ist die Lebensmittelverschwendung für 8-10 % der weltweiten Treibhausgas-Emissionen verantwortlich. 

Verteilen statt Vernichten

In vielen reichen Ländern werden Lebensmittel einfach weggeworfen, weil sie aus Überproduktion stammen, die Verpackung beschädigt ist, sie nicht den „Schönheitsidealen“ entsprechen oder das Mindesthaltbarkeitsdatum (bald) überschritten ist. Auch Sie können etwas dagegen unternehmen, dass diese wertvollen Produkte nicht weggeworfen werden. Deshalb stellen wir hier einige Initiativen vor, die sich der „Lebensmittelrettung “ verschrieben haben.

Too Good To Go: Zu gut, um weggeworfen zu werden; Lebensmittelbetriebe (Bäckereien, Supermärkte, Restaurants etc.) verkaufen übrig gebliebene, aber selbstverständlich noch einwandfreie, Produkte zu günstigen Preisen. Es haben sich schon 1.500 Kooperationspartner angemeldet. Schauen Sie in der App in welchen Betrieben in Ihrer Nähe die Pakete abgeholt werden können. www.toogoodtogo.at

soogut Sozialmarkt: Die gemeinnützigen Sozialmärkte übernehmen Lebensmittelspenden und versorgen knapp 36.000 Menschen in Niederösterreich mit günstigen Lebensmitteln. An 10 Standorten werden nicht nur qualitativ hochwertige Lebensmittel, sondern auch Alltagsgüter an Bedürftige zum reduzierten Preis verkauft. www.soogut.at   

Team Österreich Tafel: Das Motto der Initiative vom Österreichischen Roten Kreuz und Hitradio Ö3 lautet „Sammeln statt vergammeln, verwenden statt verschwenden“. Die ehrenamtlichen Helfer/innen sammeln einwandfreie, aber nicht mehr verkäufliche Lebensmittel, um sie unmittelbar an Menschen in Not auszugeben. Jeden Samstag werden in 118 Ausgabestellen regelmäßig ca. 19.000 Familien versorgt. www.roteskreuz.at

Die Team Österreich Tafel ist Teil des Verbands der österreichischen Tafel Die Tafeln – Verband der österreichischen Tafeln die im Jahr 2020 beeindruckende Zahlen liefern. Mit der Unterstützung von über 4.200 Ehrenamtlichen konnten mehr als 5.500 Tonnen Lebensmittel an über 76.000 Menschen verteilt werden.

Foodsharing: “Fair-Teiler” für alle: Die Organisation rettet europaweit täglich Tonnen von guten Lebensmitteln und verteilt sie ehrenamtlich und kostenfrei im Bekanntenkreis, der Nachbarschaft, in Obdachlosenheimen, Abgabestellen für sozial Benachteiligte u.a. Über die Plattform foodsharing findet man die öffentlich zugänglichen Regale und Kühlschränke, aufgrund der Corona Maßnahmen sind einige der sogenannte „Fairteiler“, z.Zt. nicht zur Verfügung.  www.foodsharing.at 

Tischlein Deck Dich: Auch in Vorarlbergweiß man, dass Essen wertvoll ist. Der Verein hat klein begonnen, mittlerweile werden pro Woche bis zu 30 Tonnen Lebensmittel  

mit 10 Vereinsfahrzeugen zu den Ausgabestellen transportiert. tischlein-deckdich.at

Auch Unternehmen aus dem Food Service Markt wie z.B. Großküchen oder Hotellerie, können zur Lösung beitragen und schon bei der Planung und Kalkulation dafür sorgen, dass Lebensmittelabfälle in Küchenbetrieben reduziert werden.  www.united-against-waste.at hilft bei der Analyse des Betriebs und führt durch Monitoring und Beratung zur Reduktion der Lebensmittelabfälle.

Welche Möglichkeiten Sie persönlich haben, die Verschwendung zu stoppen und dabei noch zu sparen, können Sie auch auf unserer Website nachlesen.  

Wollen Sie Ihr Wissen zu Thema Lebensmittelverschwendung überprüfen möchten, finden Sie auf der Website forum. ernährung heute unter anderem auch ein Quiz  zur Lagerung und Verschwendung von Lebensmitteln. 

Noch mehr Informationen über Initiativen in diesem Bereich finden Sie hier Lebensmittel retten - LEBENSART




Konsumentenfragen Newsletter

Aktuelle Neuigkeiten aus allen Bereichen der Konsumentenfragen