Flugverkehr im Sommer 2022

veröffentlicht am 24.06.2022

Was Sie erwartet und was Sie bei Flugstreichungen, Verspätungen etc. tun können

bunte Koffer und Reisetaschen, © tookapic auf Pixabay
Egal ob man meint, dass die Corona Pandemie überwunden ist oder sie uns nur eine kurze Pause gönnt, der Nachholbedarf von Reisen, besonders in entferntere Gefilde, ist groß. Es werden heuer sogar mehr Reisende erwartet als 2019.

Allerdings gibt es vor allem bei Flugreisen heuer besondere Hindernisse, die einen reibungslosen Ablauf erschweren.

Personalmangel

Wie in vielen anderen Branchen wirkt sich der akute Personalmangel auch in der Reisebranche negativ aus. Während der vergangenen zwei Jahren wurden viele Stellen abgebaut. Der jetzigen Nachfrage nach qualifizierten Arbeitskräften kann aber nicht so rasch entsprochen werden. 

Der Arbeitskräftemangel zwingt Fluglinien dazu, ihren Flugplan zu reduzieren, was sich unmittelbar auf die Passagiere auswirkt. Flugausfälle, Verspätungen und Verschiebungen erfordern von den Fluggästen viel Geduld. 

Das Europäische Verbraucherzentrum Österreich – EVZ hat die aktuelle Probleme analysiert und einige Beispiele  zusammengefasst. Flugstreichungen im Sommerflugplan 2022 | Europäisches Verbraucherzentrum Österreich (europakonsument.at)

 

Tipps des EVZ

Das EVZ hat ein paar praktische Tipps zusammengestellt, damit Ihre Reisen möglichst störungs- und stressfrei ablaufen.

Früher zum Flughafen: da auch beim Bodenpersonal nicht alle Stellen besetzt sind, ist zu erwarten, dass Sicherheitskontrollen oder Check-Ins länger dauern. Damit Sie Ihr Boarding nicht verpassen, planen Sie Reservezeit ein.

Gut vorbereitet: Beachten Sie die Vorgaben der jeweiligen Fluggesellschaft bezüglich aktueller Corona-Bestimmungen, Fluggepäck und Handgepäck. Wenn Sie allen Anforderungen der Fluglinie entsprechen, erleichtern Sie dem Bodenpersonal die Kontrolle und beschleunigen den Ablauf des Sicherheitschecks.

Wenn es doch nicht geklappt hat

Sie haben alles getan was möglich war, waren gut vorbereitet und geduldig und trotzdem hat es nicht wie erwartet funktioniert. Ärgerlich – aber in Fällen von Flugverspätungen oder Flugstreichungen haben Sie verschiedene Ansprüche auf Entschädigung.

Je nach Länge der Verspätung bekommen Sie entsprechende Ersatzleistungen.
Bei  kurzfristigen Flugstreichungen muss die Fluglinie adäquate Ausgleichsleistungen anbieten. Was Ihnen zusteht, ist wiederum von mehreren Faktoren abhängig (insb. Länge des Fluges, Zeitpunkt der Verständigung, Zeitpunkt des angebotenen Ersatzfluges). Kann das anfangs gebuchte Unternehmen keine passende Alternative anbieten, können Sie selbst einen Flug bei einer anderen Airline suchen und in Absprache mit der ursprünglichen Fluglinie als Ersatzflug vorschlagen.

Dazu weitere hilfreiche Informationen auf der Website des EVZ:

Ratgeber zu Ihren Rechten bei Flugannullierungen
https://europakonsument.at/flugabsage

Ratgeber zu Ihren Rechten bei Flugverspätungen
https://europakonsument.at/flugverspätung

Neben dem EVZ können Sie sich auch an die staatlich anerkannte Schlichtungsstelle Agentur für Passagier- und Fahrgastrechte (apf) wenden, wenn Ihre Fluggastrechte verletzt wurden.

Die apf rät, alle Belege, Rechnungen etc. aufzubewahren und bei Problemen, am besten schriftlich, zuerst mit der Fluggesellschaft direkt Kontakt aufzunehmen. Unter www.passagier.at finden Sie Musterbriefe dazu. Reagiert die Airline nicht oder nicht entsprechend, kann bei der apf online ein Schlichtungsantrag eingebracht werden.

Wenn es sich um Flüge innerhalb Europas handelt, berät und unterstützt auch das EVZ bei Problemen und Beschwerdeführung.

Beide Services können kostenlos in Anspruch genommen werden.

Konsumentenfragen Newsletter

Aktuelle Neuigkeiten aus allen Bereichen der Konsumentenfragen