Ferienzeit ist Lesezeit - Büchertipps für Erwachsene

veröffentlicht am 07.07.2022

Ob Strand, Berge oder Balkonien, mit spannenden Büchern lässt sich der Sommer gut genießen.

Eine fast perfekte Welt

von Milean Agus

Buchcover: Eine fast perfekte Welt von Milean Agus, © Deutscher Taschenbuchverlag

Wie wird man glücklich in einer Welt, die nicht perfekt ist?

Als Ester noch in Genua lebte, sehnte sie sich nach Sardinien zurück, nach der wilden, steinigen Landschaft und dem ursprünglichen Leben im Dorf. Nun ist sie zurück in ihrer Heimat, doch die Sehnsucht ist geblieben. Ihrer Tochter Felicita soll es da besser ergehen - und tatsächlich findet sie ihr Glück. Im bunten Hafenviertel von Cagliari fertigt sie Schmuck aus Weggeworfenem und zieht ihren Sohn Gregorio groß, dem das Leben seiner Mutter bald zu eng wird.

Poetisch und berührend erzählt Milena Agus von drei Generationen einer sardischen Familie und davon, dass wir alle Voraussetzungen für ein erfülltes Leben in uns tragen.

Ein Buch über die Sehnsucht nach Liebe und Freiheit und der rauen Schönheit Sardiniens.

Deutscher Taschenbuchverlag, ISBN 978-3-423-28211-6


Reise mit zwei Unbekannten

von Zoe Brisby

Buchcover: Reise mit zwei Unbekannten von Zoe Brisby, © Lübbe Verlag
Ein ungewöhnliches Paar und eine Reise voller Überraschungen.

Die neunzigjährige energische Maxine ist aus dem Seniorenheim ausgerissen, um ihr Ableben selbstbestimmt zu regeln. Der schüchterne Student Alex hat Liebeskummer und braucht frischen Wind. Ein Mitfahrportal führt die beiden zusammen, und in Alex' uraltem Twingo brechen sie zu einer Fahrt durch Frankreich nach Brüssel auf. Schon bald vertrauen sie einander Dinge an, die sie niemals zuvor preisgegeben haben.

Als Maxine von der Polizei gesucht wird, beginnt ein atemloses Abenteuer - mit Blick auf die grandiose Vielfalt des Lebens.

Eine lebensklug und lustige Lektüre, die gute Laune macht.

Eichhorn Verlag, ISBN 978-3-8479-0111-2


Das Flüstern der Bienen

von Sofía Segovia

Buchcover: Das Flüstern der Bienen von Sofía Segovia, © Ullstein Buchverlage
Ein einzigartiger Junge, der das Schicksal eines Dorfes für immer verändert

In der kleinen mexikanischen Stadt Linares erzählt man sich noch immer von dem Tag, an dem die alte Nana Reja ein Baby unter einer Brücke gefunden hat. Von einem Bienenschwarm umhüllt, erweckt der kleine Simonopio zunächst Misstrauen bei den abergläubischen Dorfbewohnern. Doch die Gutsbesitzer Francisco und Beatriz Morales nehmen den wilden stummen Jungen bei sich auf und lieben ihn wie ihr eigenes Kind.

Während die Spanische Grippe die Region trifft und um sie herum die mexikanische Revolution wütet, lernen sie Simonopios Gabe zu vertrauen und können die Familie so vor dem größten Unheil bewahren. Doch nicht alle Bewohner der Hacienda meinen es gut mit dem Jungen ...

Honig für das Herz und Balsam für die Seele - diese Neuerscheinung erwärmt das Herz jedes:jeder Leser:in.

Ullstein Buchverlage, ISBN 9783471360354


Bevor der Kaffee kalt wird 

von Toshikazu Kawaguchi

Buchcover: Bevor der Kaffee kalt wird von Toshikazu Kawaguchi, © Droemer Knaur Verlag
Was wäre, wenn Sie in die Vergangenheit reisen könnten?

"Bevor der Kaffee kalt wird" erzählt die Legende von einem bestimmten Sessel in einem bestimmten Café in Japan. Wer sich in den Sessel setzt, darf in die Vergangenheit zurück, aber nur solange, bis der Kaffee kalt wird. Das Café trägt den Namen "Funiculi Funicula" und zieht viele Menschen magisch an, weil sie das Bedürfnis verspüren, die Vergangenheit noch einmal zu durchleben...

Im Stil von "Das Café am Rande der Welt" erzählt der Dramatiker Toshikazu Kawaguchi vier mitreißende Geschichten von Menschen, die in die Vergangenheit gereist sind.

Ihre Motive waren unterschiedlich, doch die gelernte Lektion dieselbe. Egal ob Versöhnung, Vergebung oder neue Hoffnung - das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden.

Droemer Knaur Verlag, ISBN 978-3-426-87914-6


Ferne Gestade 

von Abdulrazak Gurnah

Buchcover Ferne Gestade von Abdulrazak Gurnah, © Penguin Verlag

Es ist ein später Novembernachmittag, als Saleh Omar auf dem Flughafen Gatwick landet. In einer kleinen Tasche, dem einzigen Gepäck, das der Mann aus Sansibar bei sich trägt, liegt sein wertvollster Besitz: eine Mahagonischachtel mit Weihrauch. Eben noch war Omar Inhaber eines Geschäftes, er besaß ein Haus, war Ehemann und Vater. Jetzt ist er ein Asylwerber und Schweigen ist sein einziger Schutz.

Während Omar von einem Beamten ins Verhör genommen wird, lebt nicht weit entfernt, zurückgezogen in seiner Londoner Wohnung, Latif Mahmud. Auch er stammt aus Sansibar, hatte jedoch bei der Flucht aus seiner Heimat einst den Weg über den »sozialistischen Bruderstaat« DDR gewählt. Als Mahmud und Omar Jahre später in einem englischen Küstenort aufeinandertreffen, erfährt man die Vergangenheit der beiden …

Ein Werk von Nobelpreisträger Abdulrazak Gurnah, das von Liebe und Verrat, von Verführung und Besessenheit handelt und von Menschen, die inmitten unserer wechselvollen Zeit Sicherheit und Halt suchen. 

Penguin Verlag, ISBN 978-3-328-60260-6

Der Duft der Blumen bei Nacht 

von Leila Slimani

Buchcover: Der Duft der Blumen bei Nacht von Leila Slimani, ©  Luchterhand Literaturverlag
Sie begeistert weltweit. Sie ist mutig. Sie scheut keine Tabus: Die französisch-marokkanische Schriftstellerin Leila Slimani ist ein »Star der französischen Gegenwartsliteratur« (ttt).

Mitreißend und mit entwaffnender Offenheit erzählt sie in diesem sehr persönlichen Buch von einer ungewöhnlichen Nacht, die sie allein im Museum Museo Punta della Dogana in Venedig verbringt, dem einstigen Zollgebäude der Serenissima.

Einem Ort, an dem sich seit jeher Orient und Okzident begegnen und der zum Sinnbild ihrer eigenen Geschichte wird. Leïla Slimani nimmt uns mit auf eine Reise durch ihr Leben.

Fesselnd erzählt sie von ihrer Familie und ihrer Kindheit in Rabat, vom Alltag in Paris als Mutter und Schriftstellerin, vom Leben zwischen den Kulturen, ihrer Aufgabe als Schriftstellerin und gesellschaftspolitisch engagierter Frau - und letztlich von der Kraft der Literatur.

Luchterhand Literaturverlag, ISBN: 978-3-630-87687-0



Was im Verborgenen ruht 

von Elizabeth George

Buchcover Was im Verborgenen ruht von Elizabeth George, © Goldmann Verlag

Als die Polizistin Teo Bontempi nach einer schweren Verletzung nicht mehr aus dem Koma erwacht, weist alles auf einen Mordanschlag hin. Weil Teo zuletzt vor allem in der nigerianischen Gemeinde Nord-Londons ermittelte, beginnt Detective Superintendent Thomas Lynley auch genau dort mit der Suche nach dem Täter.

Zusammen mit DS Barbara Havers taucht er in eine Welt ein, die nichts mit dem privilegierten britisch-bürgerlichen Leben, wie es Lynley bisher kannte, gemein zu haben scheint.

Eine Welt, in der Schweigen und Unverständnis mehr als sonst ihre Arbeit behindern. Zumal auch Teo selbst nicht nur ein Geheimnis zu verbergen hatte ...

Ein weiterer spannender Kriminalroman des charismatischen Ermittlungsduos Thomas Lynley und Barbara Havers.

Goldmann Verlag, ISBN: 978-3-442-31620-5


Radieschen von unten 

von Rotraut Schöberl

Buchcover: Radieschen von unten von Rotraut Schöberl, © Residenz Verlag

Rotraut Schöberl, engagierte Buchfrau und begeisterte Gärtnerin, verbindet ihre Leidenschaften gerne miteinander. Zwischen dem Schneiden ihrer Rosen, dem Gärtnereibesuch und dem genüsslichen Beobachten ihrer Pflanzen wird ihr klar: Ein Garten ist eigentlich der ideale Ort für einen Mord – und zahlreiche gartenaffine Autor:innen wie Alex Beer, Agatha Christie, Ann Granger, Tatjana Kruse, Thomas Raab und Eva Rossmann sehen das genauso.

Man muss ja nicht die bekannten Giftpflanzen verwenden, denn wer mordet heute noch mit Stechapfel oder Tollkirsche? Und auch der Gärtner ist heutzutage selten der Mörder – oder doch?

Aber einen Tipp hat Rotraut Schöberl in „Radieschen von unten“: Wenn ihr eine Leiche zu verscharren habt, pflanzt geschützte Pflanzen darauf, dann darf dort niemand mehr graben.

Eine lustige Kriminalkomödie für vergnügliche Lesestunden.

Residenz Verlag, ISBN 978-3-7017-1754-5


Die schwarze Rose 

von Dirk Schümer

Buchcover: Die schwarze Rose von Dirk Schümer, © Zsolnay/Hanser Verlag

Als Ketzer denunziert, muss sich im Jahr 1328 der berühmte deutsche Prediger Eckhart von Hochheim am Hof des Papstes in Avignon der Inquisition stellen.

In Begleitung seines Novizen Wittekind wird Meister Eckhart Zeuge eines blutigen Raubüberfalls. Als Wittekind selbst angegriffen wird, ahnen die beiden, dass sie in einen Finanzbetrug von europäischem Ausmaß hineingezogen werden.

Im Schatten des Papstpalasts ist auch der geheimnisvolle Franziskaner William von Baskerville den Tätern auf der Spur.

Dort, wo Umberto Ecos „Der Name der Rose“ aufhört, setzt Dirk Schümers packender historischer Roman an. Wir erleben eine finstere Metropole der Religion, in der nur ein Credo gilt: Gold.

Zsolnay/ Hanser Verlag, ISBN 978-3-552-07250-3



Die Toten von Fleat House 

von Lucinda Riley

Buchcover: Die Toten von Fleat House von Lucinda Riley, © Goldmann Verlag

St Stephen's, ein kleines Internat im idyllischen Norfolk. Eines Tages kommt der 18-jährige Charlie Cavendish in Fleat House, einem der Wohnheime der traditionsreichen Schule, unter mysteriösen Umständen ums Leben. Der Direktor beeilt sich zu erklären, dass es sich um einen tragischen Unfall handelt, aber die Polizei beginnt unter der Leitung von Detective Inspector Jazz Hunter zu ermitteln. 

Sie versucht, in den verschlossenen Kosmos des Internats vorzudringen, und findet bald heraus, dass Charlie ein machthungriger junger Mann gewesen ist, der seine Mitschüler gequält hat. War sein Tod ein Racheakt?

Jazz taucht tief ein in ein Netz von Beziehungen, emotionalen Abhängigkeiten und offenen Rechnungen – und sie erkennt, dass sie weit in die Vergangenheit zurückgehen muss, wenn sie das Rätsel von Fleat House enthüllen will …

Ein atmosphärischer Spannungsroman für alle Krimifans.

Goldmann Verlag, ISBN 978-3-442-31672-4

 

Der Papierpalast

von Miranda Cowley Heller

Buchcover: Der Papierpalast von Miranda Cowley Heller , © Ullenstein Buchverlage

Elle Bishop, 50, glücklich verheiratet, steht vor einer großen Entscheidung: Bleibt sie bei ihrem Ehemann oder verlässt sie ihn und ihre Familie für ihren Jugendfreund, mit dem sie eine unvergessliche Nacht verbracht hat. Sie hat nur einen Tag Zeit, um herauszufinden, wer sie im Leben sein will und mit wem sie es verbringen möchte.

Im Papierpalast, dem Sommerhaus der Familie, steht sie vor der Frage, welche Art des Glücks sie wählen wird.

Ein großer Roman über die Sommer unseres Lebens — und darüber, was es heute bedeutet, eine Frau zu sein…

Ein Familiendrama, eine geheime Liebe, eine andauernde Tragödie.

Ullenstein Buchverlage, ISBN: 978-3-550-20137-0




Luftpolster 

von Lena Marie Biertimpel

Buchcover: Luftpolster von Lena Marie Biertimpel, ©  Leykam Buchverlag

Nach dem Selbstmordversuch ihrer Schwester lässt sich die Protagonistin in die Psychiatrie einweisen, um mit dem Schmerz und ihrer Angst umzugehen. Die Tage in der Klinik sind monoton: Die Patient:innen werden geweckt, es folgt der Morgenspaziergang im Hof, die Einnahme der Medikamente am Stützpunkt. Der neue Alltag überfordert sie zunächst, aber gibt ihr Halt und strukturiert ihre Welt.

 Nach und nach schließt sie Freundschaft mit einer Patientin. Zwischen Zigaretten und Ergotherapie, Zusammenbrüchen und Selbstzweifel sitzen sie zusammen auf der Wiese vor der Klinik und versuchen wieder Boden unter den Füßen zu bekommen, den Versuch eines Neuanfangs zu wagen…

Lena-Marie Biertimpel ist ein eindringliches und intensives Debüt gelungen, das von den Traumata einer Familie, von Schuld und Verantwortung erzählt. In knappen Szenen und poetischen Bildern zeichnet der Roman die kreisenden Bewegungen, die ein Trauma auslöst. Darin offenbaren sich die dunklen Abgründe genauso wie das helle Licht der Hoffnung.

Leykam Buchverlag, ISBN: 978-3-7011-8232-9

Konsumentenfragen Newsletter

Aktuelle Neuigkeiten aus allen Bereichen der Konsumentenfragen