EUROPA #wasistjetzt

veröffentlicht am 22.04.2021

Wanderausstellung für Schulen und Seminare für Unterrichtende

Sitzungssaal Europarat, sehr bunte Boden- und Deckengestaltung , ©  Frederic Köberl on Unsplash
Die Europäische Union ist für viele Menschen ein „Buch mit 7 Siegeln“, für manche sogar ein „rotes Tuch“. Welche Bedeutungen die EU für Österreich hat und welche Rolle Österreich in der EU hat, ist tatsächlich nicht allen bewusst.
Die Österreichische Gesellschaft für Europapolitik (ÖGfE) hat gemeinsam mit dem Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten und der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich Programme entwickelt, um dem entgegen zu wirken.

Die Ausstellung

Die Wanderausstellung ist für 15- bis 19-jährige konzipiert und kann kostenlos gebucht werden. Wenn gewünscht und zur gewünschten Zeit genügend Personen zur Verfügung stehen, kommen Expertinnen/Experten auch direkt in die Schule, um sich direkt mit den Schülerinnen und Schülern auszutauschen.

Zur Diskussion kommen u.a. folgende Themen:

  • Was ist die EU, was macht sie, wie und wo ist Österreich überall dabei? 
  • Welche Weiterbildungsmöglichkeiten und Rechte gibt es in der EU für junge Menschen?
  • Wo liegen die Grenzen der Europäischen Union?
  • Wo liegen die durch die Krise entstandenen Herausforderungen?
  • Wie schaut die Zukunft Europas aus?

Im ausführlichen Folder werden diese Fragen mit Beispielen und Denkanstößen dargestellt, um den Jugendlichen möglichst realistische Einblicke darüber zu geben, wie die EU funktioniert. Wer sich weiter in das Thema vertiefen will, findet Kontaktadressen und weiterführende Informationen im Internet. 

Auf der Seite: https://www.facebook.com/hashtag/wasistjetzt  sind die Jugendliche eingeladen mitzureden und mitzudenken - Zwischen Frieden und Flüchtlingstragödien, Wohlstand und Krise, Mobilität und Jugendarbeitslosigkeit. Stürmische Zeiten in und um EUropa. Wer tut was? Wie können wir mitwirken? Was ist los in Europa? ….
Hier ist eine interaktive Beteiligung möglich, viele Schulen präsentieren wie die Ausstellung an ihrem Standort abgelaufen ist.

Einen weiteren Eindruck geben auch die Rollups und die Infoblätter zur Ausstellung und zu Schuldiskussionen, die als Download zur Verfügung stehen. Für die Unterrichtenden und andere Multiplikatorinnen und Multiplikatoren sind eigene Unterrichtsmaterialien entwickelt worden.

Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich und Ihre Schule rasch an, viele Termine sind schon ausgebucht. Sie können sich online, per Email oder telefonisch anmelden und weitere Informationen einholen.

https://www.wasistjetzt.eu/ausstellung.php 
E-Mail: europa.ausstellung@oegfe.at 
Telefon: 01-533 49 99-21

 
Die Seminare

Ebenfalls von der österreichischen Gesellschaft für Europapolitik –ÖGfE konzipiert und in Kooperation mit verschiedenen Pädagogischen Hochschulen umgesetzt, werden ganztägige Seminare für Lehrerinnen und Lehrer rund um das Schwerpunktthema Europäische Union organisiert.

Nach den Referaten der Europa Expertinnen und Experten gibt es ausreichend Gelegenheit zur Diskussion. Diese soll dazu beitragen das Wissen und das Verständnis zu vertiefen, sowie Praxisbeispiele zu erarbeiten, die beim Unterrichten hilfreich sein können.

Die Seminartage können ein Teil des offiziellen Aus- und Fortbildungsprogramms der Pädagogischen Hochschulen sein, Details und Anfragen zu den Seminaren auf der Website der ÖGfE.

https://www.oegfe.at/lehrerinnen-seminare/ 

Konsumentenfragen Newsletter

Aktuelle Neuigkeiten aus allen Bereichen der Konsumentenfragen