18.08.2017

Nachträgliche verrechnete Entgelte in Heimverträgen sind unzulässig

Landesregierung Kärnten zahlt Geld an HeimbewohnerInnen zurück

17.08.2017

Trendfrisuren 2017 auf facebook vorgestellt - weitergeklickt -

...und schon soll man 15 € pro Woche zahlen?

17.08.2017

Air Berlin steht vor der Insolvenz

Informationen rund um Ihren Flug

Startseite

Für PädagogInnen

Blondes Mädchen in einem Klassenzimmer

In diesem Bereich bieten wir Lehrkräften Unterrichtsmaterialien zum Unterrichtsprinzip Verbraucherbildung für die Volksschule und die 8. bis 11. Schulstufe mit verschiedenen Themen, die für Kinder und Jugendliche beim Konsumieren relevant sind. Es geht um kritischen Konsum, Werbung und Verkaufstricks, Verträge, Mobilität, neue Technologien, Lebenskosten und persönliches Finanzmanagement. Trainingsbeispiele und ein Wissenscheck aus dem Bereich "Für Schülerinnen" ermöglichen, dass Fragen aus dem Bereich der Verbraucherbildung auch gleich wiederholt werden können und somit bessere Ergebnisse erzielt werden. »  mehr zu "Für PädagogInnen"...

Mein Alltag

Großeltern und Enkelkinder vor einem Laptop

Konsumentenrechte gibt es viele - aber nützen tun sie nur, wenn Sie sie auch kennen. Daher bieten wir Ihnen auf unserem Konsumentenportal Konsumenteninformation aus erster Hand zu allen wichtigen Themen, wie Gewährleistung, Garantie, verspätete Lieferung, Abzocke oder Telefonbetrug. News, viele Links und Materialien sowie eine Übersicht über einschlägige Anlaufstellen sollen Ihre Konsumentenfragen umfangreich beantworten... »  mehr zu "Mein Alltag"...

Mein Geld

Taschenrechner mit Bleistift

Umgang mit Geld, Bankenrecht, Versicherungsrecht, Finanzierungen, Veranlagungen - das alles kann ganz schön kompliziert werden. Unser Konsumentenportal beantwortet Ihre Fragen und gibt klare Antworten zu Ihren Konsumentenrechten.... » mehr zu "Mein Geld"...

Tipp des Tages

Mein Alltag

Wucher/Verkürzung über die Hälfte

Umgangssprachlich spricht man bei besonders hohen Preisen, die man nicht für gerechtfertigt hält, von „Wucherpreisen". Wucher im rechtlichen Sinn liegt vor, wenn jemand den Leichtsinn, die Unerfahrenheit oder die Zwangslage einer bestimmten Person ausnützt, um eine Leistung zu bekommen, die in einem auffallenden Missverhältnis zur eigenen Leistung steht. Wucher ist also ein vorwerfbares Verhalten gegenüber

» mehr ...