News zum Thema "Täglicher Umgang mit Geld"


Schnellsuche
  • Rückforderung nur 3 Jahre möglich

    Dass es sich durchaus auszahlt, die Abbuchungen auf Grund von Lastschriftaufträgen, die man im Laufe der Jahre Unternehmen zur Einziehung von laufenden Forderungen, wie Strom, Warmwasser oder Versicherungsprämien gewährt hat [...]  mehr

  • Teil 3 der Europa-Serie auf Konsumentenfragen

    Die meisten rechtlichen Vorschriften im Bereich des Konsumentenschutzes gehen auf EU-Richtlinien oder Verordnungen zurück. Die EU-Rechtsakte sorgen dafür, dass innerhalb Europas nahezu gleiche Standards für Konsumentinnen und Konsumenten bestehen [...]  mehr

  • Verbraucher/innen müssen einschätzen können, welche Wirkungen die Änderung hat

    Die BAWAG P.S.K. Bank für Arbeit und Wirtschaft und Österreichische Postsparkasse Aktiengesellschaft versandte im Oktober 2016 Briefe an ihre Girokonto-Kundinnen und Kunden und teilte ihnen mit, dass ihr bisher genutztes Girokontomodell eingestellt wird [...]  mehr

  • Weitere Klauseln wurden dem EuGH vorgelegt

    Im Auftrag des Sozialministeriums klagte der Verein für Konsumenteninformation (VKI) 24 Klauseln der AGB der Denizbank [...]  mehr

  • EuGH bestätigt die Haftungsbeschränkung der Banken

    Seit 2016 gibt es die IBAN, die seither die nationalen Kontoangaben ersetzt. Je nach nationaler Ausprägung von Kontonummer und Bankleitzahl ist die IBAN unterschiedlich lang. Eine österreichische IBAN hat immer 20 Stellen [...]  mehr

  • Die FMA warnt!

    Die Österreichische Finanzmarktaufsicht (FMA) warnte kürzlich vor Betrügern, die sich am Telefon als Mitarbeiter der Finanzmarktaufsicht ausgeben. Die Anrufer verlangen die Überweisung von Geld [...]  mehr

  • OGH zu unzulässigen Basiskontobedingungen

    Alle Verbraucherinnen und Verbraucher mit rechtmäßigem Aufenthalt in der EU haben seit September 2016 das Recht, ein sogenanntes Basiskonto bei einem in Österreich ansässigen Kreditinstitut zu eröffnen und zu nutzen. Sofern nicht ein Ablehnungsgrund vorliegt [...]  mehr

  • 18.03.2019

    www.weltsparen.at

    Vergleich wegen irreführender Werbung

    Gerade in Zeiten niedriger Zinsen und schlechter Ertragserwartungen spielt die Werbung eine wichtige Rolle. Vor allem im Bereich der Finanzdienstleistungen möchte man so manchen Versprechen auf höhere Zinsen und gewinnbringenden Veranlagungen gerne Glauben schenken [...]  mehr